PD Dr. phil. Michael P. Hengartner

Freitag, 20. März 2020 | 16:45 – 17:30

Dieser Vortrag soll, gemeinsam mit dem vertiefenden Workshop, die aktuelle biomedizinische Forschung und den biologischen Reduktionismus in der Depressionsforschung einer wissenschaftsmethodischen Kritik unterziehen. Wissenschaftliche Verzerrungen in der biomedizinischen Forschung sollen aufgezeigt und diskutiert werden.

Da keine wissenschaftlichen Vorkenntnisse erforderlich sind, sind Angehörige aller Berufsgruppen sowie Betroffene mit Depressionen und ihre Angehörige ausdrücklich eingeladen.