Prof. Dr. med. Michael Ermann

Freitag, 20. März 2020 | 16:45 – 17:30

Der Vortrag mit zugehörigem vertiefenden Workshop beschreibt die Entwicklung von der Ein-Personen-Psychologie hin zum modernen intersubjektiven Behandlungskonzept. Er rückt die Prozesse zwischen den beteiligten Subjekten in den Fokus des psychodynamischen Feldes und beschreibt den therapeutischen Prozess als “Co-Konstruktion”. Daraus ergeben sich Konsequenzen für die Behandlungspraxis und für das Verständnis ihrer Wirkung.

Erfahrungen mit dynamischer Psychotherapie sind erwünscht. Berufsanfänger sind jedoch ebenfalls eingeladen, sich mit ihren Fragen und Kommentaren zu beteiligen.