Austausch
Runden

Sie und die Kollegen: Mitreden, Mitnehmen, Mitgestalten

Individuelle Hilfestellungen, neue Impulse und auch Sie geben Wissen weiter.

Austausch Runden – Was passiert da?

Hinterher ist man immer klüger. Daher fangen wir rechtzeitig von vorn an: Mit Ihren Fragen und den Erfahrungen der Kollegen in einer ganz bestimmten Lebenssituation: Wie komme ich gut in den Beruf? Wie komme ich gut aus dem Beruf? Was macht den Berufsalltag von Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten so besonders? Oder ein Blick über den Tellerrand zum Thema Anstellung: Was sie mit uns macht und was wir aus ihr machen können.

Holen Sie sich Beistand durch Rat und Tat unserer Experten in diesen Austausch Runden! Geben Sie sich selbst Denkanstöße, wie Sie strategisch schlau Ihr Vorhaben angehen können.

Und so funktioniert‘s: Die offenen Runden zu den einzelnen Themen werden anmoderiert. Erste Fragestellungen werden aufgeworfen und Sie können sofort mit einander diskutieren, Ihre Sichtweisen und Erfahrungen darlegen, nachfragen. Gemeinsam erarbeiten wir praktisch gut umsetzbare Lösungsansätze für Ihre spezielle Lebenssituation, für Ihre individuelle Problemstellung. Bereits im Vorfeld der Runden werden wir Sie schriftlich oder per Mail um Ihre Fragen und auch Ihre Suchanzeigen bitten. So sind alle Beteiligten von Anfang an im Thema, die Runden können sofort loslegen und die Moderation kennt die Problemfelder der Teilnehmer.

Durch den Perspektivwechsel von „Ihrem Problem“ auf „das Problem anderer“ und wie es gehen kann, erlangen wir einen neuen Blick auf die Wege ins Morgen.

Freitag, 20. März 2020 | 14.45–16.15

Austausch Runde für Berufseinsteiger
Wie komme ich gut in den Beruf?

Sie stehen kurz vor der Approbation oder haben sie gerade erhalten? Sie möchten wissen, welche Möglichkeiten der Berufsausübung es gibt? Gehe ich in die Anstellung oder wie bekomme ich einen Praxissitz? Wie sehen jeweils die Verdienstmöglichkeiten aus? Wie kann ich gut Familie und Beruf verbinden? Bleibe ich in der Stadt oder kommt auch das Land für mich in Frage? Diese Dinge haben Kollegen vor Ihnen schon tausendmal durchdacht und durchlebt. Profitieren Sie davon! Finden Sie Ihren Platz als Psychotherapeut/in!

In diesem Austausch stellen Ihnen Kollegen Alternativen vor, die Sie mit Ihrer Approbation nun haben: Der Weg in die Niederlassung über Anstellungsmöglichkeiten und Jobsharing oder Praxiskauf zum Beispiel. Oder führt Sie Ihr erster Weg ins Anstellungsverhältnis in einer Klinik? Welche Chancen bietet eine Privatpraxis? Welche Nischen kann man sich erschließen? Hier erfahren Sie es.

Außerdem möchten wir Sie älteren Kollegen vorstellen, die aus dem Beruf ausscheiden möchten. Deshalb werden wir die Runde in der Kaffeepause ab 15:45 Uhr für die älteren Kollegen öffnen. Vernetzen Sie sich und geben Sie Ihrem Berufseinstieg gleich die richtige Richtung!

Wenn die Austauschrunden für Berufseinsteiger und Berufsaussteiger am Freitag sehr stark nachgefragt sein sollten, werden wir diese beiden Runden am Samstag noch einmal für Sie anbieten!

Freitag, 20. März 2020 | 14.45–16.15

Austausch Runde für Angestellte
Wir (über)leben in Anstellung!

Kolleginnen und Kollegen, die angestellt in den verschiedenen stationären und ambulanten Einrichtungen und Institutionen arbeiten, wissen es längst: Um Psychotherapie anbieten zu können, braucht es uns als hochqualifizierte Psychotherapeuten. Doch wie gut geht es uns selbst in diesem System? Die Herausforderungen und Möglichkeiten sind zahlreich. Dazu gehören Vertragsgestaltung und Besonderheiten der Arbeitgeber, Stellenbeschreibungen und Tätigkeitsprofile, das Verhältnis von Berufsrecht und Anstellung, aber auch Tarifverhandlungen und die Ausgestaltung von Leitungsfunktionen.
Kommen Sie in unsere Angestellten-Runde! Freuen Sie sich auf eine lebhafte und anregende Diskussion zum Thema Anstellung: Was sie mit uns macht und was wir aus ihr machen können.

Freitag, 20. März 2020 | 16.45–18.15

Austausch Runde für Berufsaussteiger
Wie komme ich gut aus dem Beruf?

Sie wissen es am besten: Nichts ist schwieriger zu ändern, als das Verhalten des Gewohnheitstiers Mensch. Ein Leben lang haben Sie als Psychotherapeut/in gearbeitet und stehen nun in einigen Jahren vor der Entscheidung, wie Sie aus dem Berufsleben gehen möchten. In diesem Austausch erfahren Sie von Kollegen viel über die Möglichkeiten gut ins Rentenalter zu gelangen. Werden Sie Ihre Praxis abgeben, verkaufen oder suchen Sie eine/n Nachfolger/in? Gibt es andere Modelle? Zwei Vertreter der Kassenärztlichen Vereinigung beraten Sie individuell den gesamten Nachmittag zu den rechtlichen Rahmenbedingungen und den Tücken. Kollegen werden von ihren Erfahrungen berichten, wie sie aus der Anstellung in den Ruhestand gewechselt sind.

Und dann gibt es ja auch noch andere Perspektiven für Sie durch berufsnahe Tätigkeiten, wie der Supervision, in Ausbildung und Lehre, Beratung und Coaching. Oder Sie finden Ihre Erfüllung durchaus in privaten Aktivitäten, die Sie aber gern mit Kollegen teilen möchten, in Stammtischen oder Wandergruppen zum Beispiel.

Ab 15.45 Uhr, in einer Kaffeepause, möchten wir Sie zur Austauschrunde für Berufseinsteiger dazu bitten und Sie in den Kontakt bringen. Finden Sie so vielleicht eine/n Nachfolger/in für Ihre Praxis.

Wenn die Austauschrunden für Berufseinsteiger und Berufsaussteiger am Freitag sehr stark nachgefragt sein sollten, werden wir diese beiden Runden am Samstag noch einmal für Sie anbieten!

Freitag, 20. März 2020 | 16.45–18.15

Austausch Runde für KJPler
Wenn der Praxistag nicht ausreicht…

Was ist das Besondere am Berufsalltag von Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten? Dass der Praxistag oft nicht ausreicht, dass die Psychotherapie-Richtlinie für KJPler nicht recht passen mag. Wer weiß das besser als Sie selbst. Nutzen Sie die Chance unserer KJP-Austauschrunde und nehmen Sie neue Impulse, kreative Ideen und Einblicke in gutgehende Arbeitsweisen Ihrer Kollegen mit. Geben Sie auch Ihr Wissen in lockerer Atmosphäre weiter und bekommen Sie zusätzlich neuen Input. Kommen Sie in die Runde mit ein paar ersten Gedanken zu der Frage: Was brauchten Sie, um besser versorgen zu können?